Balance-College

Strukturen

Aufgrund der verschiedenen Produkte und Zielgruppen ist es wichtig, dass die Strukturen, in denen beide Seiten zusammengebracht werden, dies auch ermöglichen. Wir haben auch an dieses wichtige Thema gedacht und daher wurden in den letzten Jahren drei wesentliche Strukturen entwickelt, in denen Sie sich als Mitglied unseres Netzwerkes engagieren können:

Strukturen Sensoren - Lotsen - Auditoren

Sensoren

bilden die Basis-Qualifikation aller Mitglieder in unserem Netzwerk. Jeder Experte, ob Lotse oder Auditor, hat die Sensor-Ausbildung absolviert und beherrscht damit die grundsätzlichen Themen der Prävention, Psychosomatik, der Wiedereingliederung und der psychischen Gefährdungsbeurteilung. In dem Praxis-Anteil erlernt er zusätzlich die Umsetzung von einem BGM-Konzept und praktische Hinweise zu der Gesprächsführung mit Betroffenen.

Balance-Sensoren

Balance-Sensoren in Unternehmen

Zusätzlich kann der Sensor auch noch zwei Zusatzmodule buchen, die ihn im unternehmerischen Alltag zu einem festen generellem Ansprechpartner aufbaut:

  • Zusatzmodul „Sensor für Essstörung“
  • Zusatzmodul „Sensor für Suchtverhalten“

Die Voraussetzungen zur Ausbildung eines Sensors sind gering, denn wir wollen auch Laien die Möglichkeit geben, als mentaler „Ersthelfer“ in Unternehmen und Organisationen tätig zu werden. Daher gibt es immer wieder Sensoren, die dann zwar aufgrund der beruflichen Grundqualifikation nicht Lotse werden können, aber die Zusammenarbeit mit einem Lotsen suchen und so gemeinsam den Menschen helfen.

Lotsen

Lotsensind ausgebildete Sensoren, die einen therapeutischen, medizinischen, psychologischen, pädagogischen oder Coaching-Hintergrund haben. Auch die Ausbildung zum Heilpraktiker oder Präventologen akzeptieren wir.

Lotsen sind dafür prädestiniert, bei Menschen und Teams die psychische Gefährdungs- und Leistungsbeurteilung durchzuführen, den zugelassenen „Kurs Veränderung“ in allen Modulen zu halten und auch mit der sokratischen Gesprächsführung eine „Navigation“ durchzuführen.

Auditoren

Auditorensind ausgebildete Sensoren, die eine zusätzliche Weiterbildung besucht haben und so bei Unternehmen und anderen Organisationen tätig sein können. In diesem Zusammenhang nehmen Sie die gesetzlich verlangte psychische Gefähr­dungs­beurteilung vor oder ermitteln den betrieblichen/behördlichen Präventionsindex.

 


Blättern Sie…

zurück:

weiter: